Verschiedene Erkrankungen an der Haut lassen sich durch eine photodynamische Therapie (PDT) behandeln. Hierbei handelt es ich um eine Therapie, bei der nach der Anwendung einer lichtempfindlichkeiststeigernden Creme eine Rotlichtbestrahlung der Haut erfolgt.

Durch eine solche photodynamische Therapie (PDT) können Frühformen beziehungsweise Vorläufer von Hautkrebs (aktinische Keratose, Morbus Bowen), Schuppenflechte sowie blasse Tumore der Haut (z. B. Basaliom) behandelt werden.  Als aktinische Keratose werden Hautveränderungen bezeichnet, die meist mehrfach auftreten und durch UV-Strahlen hervorgerufen werden. Daher werden die Befunde auch Lichtschwielen genannt.  Morbus Bowen (Bowen-Krankheit) dagegen wird durch viele Faktoren begünstigt, z. B. durch die Einwirkung chemischer Giftstoffe, Alkohol, Rauchen, bestimmte Viren und auch durch Sonneneinstrahlung.