Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine der häufigsten Entzündungen der Haut. Allein in Deutschland leiden mehr als 2 Millionen Menschen an dieser Erkrankung. Bei jedem fünften Patienten ist die Erkrankung mit Gelenkentzündungen verknüpft (Psoriasis-Arthritis).

Sie ist eine Hauterkrankung mit sehr vielen Erscheinungsformen. Stark gerötete, schuppige Herde können linsenförmig klein sein, oder großflächig auftreten. Es können bestimmte Körperbereiche betroffen sein, z. B. die Ellenbogen oder die Streckseiten der Beine, der Kopf oder der Rumpf. Es können Eiterbläschen auftreten, die Nägel können befallen sein oder auch die Gelenke. Schuppenflechte ist eine sehr belastende Krankheit. Obwohl sie nicht ansteckend ist, werden die Betroffenen häufig allein wegen des Aussehens ausgegrenzt und flüchten sich in die soziale Isolation.

Basierend auf neuen Erkenntnissen zu den Krankheitsmechanismen sind in den letzten Jahren viele effektive Therapien entwickelt worden. Trotzdem ist die Betreuung und Versorgung vieler Patienten bisher nicht optimal.

In unserer Praxis werden alle modernen Therapien zur Behandlung der Schuppenflechte eingesetzt.  Insbesondere die Balneophoto-Therapie mit Starksole oder als PUVA-Therapie ist für viele Patientin sehr hilfreich. Darüber hinaus werden  Medikamente zur innerlichen (Systemtherapie) eingesetzt.


Bildnachweis: (c) 366895_original_R_K_by_Michael Hohmann_pixelio.de_2.jpg