Erkrankungen der Venen und Arterien können sich in vielfältiger Weise auch an der Haut äußern.

Daher sind wir als Dermatologen auch auf die Diagnostik und Therapie von Gefäßkrankheiten spezialisiert. Die Untersuchung  und Behandlung venöser und arterieller Durchblutungs­störungen erfolgt nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Phlebologie.

Eingriffe in örtlicher Betäubung  können ambulant in unserem modernen Operationsraum durchgeführt werden. 

Eine besonders schonendes verfahren ist die Behandlung von Krampfadern  mit dem Radiowellenkatheter (VNUS ClosureFAST TM). Der Eingriff erfolgt minimal-invasiv ohne Schnitte und Narbenbildung. Blutergüsse und Schmerzen kommen kaum vor, da der Katheter keine Gefäße verletzt. Am Tag der Operation – spätestens am darauf folgenden Tag – können die Patienten wieder ihren normalen Alltagsaktivitäten nachgehen. Eine Arbeitsunfähigkeit besteht in der Regel nicht. Die Operation kann sowohl in Lokalanästhesie als auch in Teil- oder Vollnarkose durchgeführt werden und ambulant oder stationär erfolgen.